Bitcoin Trading – Der Handel mit Kryptowährung

Was ist CFD Bitcoin Trading?

Um mit dem Bitcoin Trading von den Kryptowährungen die Chance auf eine Rendite zu bekommen, muss eine CFD erworben / verkauft werden. Die Abkürzung steht für „Contract For Difference“ und ermöglicht es, durch das Steigen oder Fallen der Kurse von Kryptowährungen, wie Bitcoins oder auch Ethereum, Geld zu verdienen oder eben zu verlieren. Sollte sich der Kurs in der vorgegebenen Zeit wie besagt entwickeln, erhalten die Trader entsprechend einen festgelegten Gewinn.

bitcoin trading

Wenn der Kurs hingegen eine andere Entwicklung durchmacht, verlieren die Kunden das Geld, das sie in die CFDs investiert haben. Um etwas mehr Sicherheit bei dem Angebot zu haben und die Risiken der Händler zu senken, sollte man für sein Investment, den richtigen Anbieter aussuchen. Hier gibt es je nach Anbieter viele Vor- und Nachteile, die welche beachetet werden sollten.

Die Vorteile für den Bitcoin-Handel beim richtigen Anbieter

Um eine Idee von einem guten Anbieter für den Handel mit Bitcoin-CFDs zu bekommen, sollte man sich die folgenden Vorzüge durchlesen. Diese Faktoren sollten im Grunde von allen Anbieter geboten werden, um Verluste zu reduzieren und den Anlegern die Verwendung zu vereinfachen:

  • Hohe Geschwindigkeit der Software, um einen Blick auf sein Kapital zu werfen
  • Hohe Sicherheit für jede Transaktion und die Angebote der Investments
  • Rund um die Uhr Beratung per E-Mail-Adresse, Hotline oder Chat
  • Regelmäßige Nachrichten, um keine News zu verpassen
  • Faire Gebühren für Wallet, Einzahlung und Trading-Konto
  • Bitcoin Trader können ein Demokonto nutzen, um Erfahrung zu sammeln

Sollte ein Anbieter diese jeweiligen Dienstleistungen bieten, fällt die Wahl / Entscheidung nicht schwer. Entsprechend schnell kann man sich hier Schritt für Schritt anmelden und den ersten Betrag einzahlen.

Die Nachteile der Transaktionen bei der Wahl der falschen Plattform

Natürlich gibt es auch Verkäufer, die keine ausreichende Verfügbarkeit bieten oder sonst Nachteile aufweisen, sodass negative Entwicklungen der Geldanlagen der Privatanlegern, fast schon vorprogrammiert sind. Aus diesem Grund ist es natürlich sinnvoll, diese Anbieter zu meiden, um seine Renditen zu schützen. Zu den Nachteilen, die als Faktoren für schlechte Anbieter gesehen werden können, gehören:

  • Verdächtige Namen, die nur Interesse wecken sollen aber nicht zu bekannten Unternehmen gehören
  • Extreme Höhe der Gebühren für Optionen an den Börsen und von jedem Bitcoin-Kurs
  • Verdächtiger Algorithmus, Kursverläufe oder Handelsvolumen, die einen stutzig machen
  • Angebot von Zahlung über PayPal oder Kreditkarte ohne die nennen von Banken
  • Support nur per Bots /Roboter und großer Aufwand um echte Menschen zu sprechen

In der Welt der Trading-Plattformen und Börse ist es dementsprechend wichtig, auf diese Nachteile zu achten, um eine Idee davon zu bekommen, welche Online-Plattform nicht genutzt werden sollte.

Bitcoin CFDs bei Plus500 ansehen

6.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wie kann man den Handel mit Kryptowährungen in Deutschland am besten gestalten?

In Deutschland ist es immer wichtig, dass für den Handel mit CFD zu jeder Zeit renommierte Anbieter zu nutzen. Entsprechend sollten diese Firmen einen guten Ruf genießen und durch den Staat reguliert werden. Auf diese Weise ist dann sichergestellt, dass es sich hierbei um keinen Betrug handelt und die Kunden immer seriöse Leistungen geboten bekommen. Da es hierbei um Investments geht, sollte kein unseriöses Angebot genutzt werden. Der einfache Grund ist einfach, dass je nach Handelsvolumen, das die Spekulaten eine große Menge Geld verlieren können.

Wie fallen die Bitcoin Trading Erfahrungen aus?

Immer mehr Menschen nutzen Bitcoins oder Ethereum als Alternative zu Investitionsmöglichkeiten wie Forex oder auch Aktien. Hierbei sind vor allem folgende positive Aspekte bei dem Bitcoin Trading durch die Kundenerfahrungen aufzuzählen:

  • Handel für Jeden
  • viele Broker
  • Viele Optionen
  • günstige Preise
  • hoher Datenschutz

Entsprechend dieser Vorteile ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Kunden auf den Handel mit Bitcoin oder auch Ethereum umsteigen. Dennoch darf man niemals darauf verzichten, den Kursverlauf im Auge zu behalten, sich bei Fragen an Experten zu wenden und alle Hinweise zu nutzen die man bekommt. Nur durch jedes Detail kann man in erster Line bei den Kursverlusten, nicht zu viel Geld verlieren.

Was gibt es für Bitcoin Trading Strategien?

Bitcoin Trading auch per App betreiben

Es ist zu beachten, dass vor allem am Anfang einige Strategien helfen, die Chancen zu steigern, keinen Verlust hinnehmen zu müssen. Besonders wichtig ist es, nur kleinen Beträgen in EUR oder USD zu investieren, um am Anfang kein hohes finanzielles Risiko einzugehen. Zudem sollte die Community beobachtet werden, um die Trades von erfolgreichen Kunden nachzumachen.

Zudem sollten die Kunden ihr Geld immer im Auge behalten, um früh genug auf Schwankungen auf dem Markt zu reagieren. Somit kann leichter bestimmt werden, in welche Richtung sich der Kurs ändern könnte. Letztlich ist noch eine wichtige Strategie, immer auf eine hochwertige Handelsplattform und einen guten Broker zu verwenden, um hier möglichst viele Vorteile zu bekommen.

Bitcoin CFDs bei Plus500 ansehen

6.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Welche Bitcoin Trading Plattform ist die Beste?

Auch im Jahr 2021 gibt es viele Handelsplattformen, die für das Bitcoin Trading genutzt werden können. Wichtig hierbei ist natürlich vor allem, welche Leistungen die jeweiligen Plattformen zu bieten haben. Beispiele hierfür sind ein Preisalarm, eigene Limits, eine unkomplizierte Nutzung, eine hohe Seriosität oder ein anpassbares Layout, um nur einige Varianten zu benennen.

Eine hochwertige Möglichkeit ist die Plattform BTC, die auf jeden Fall eine gute Übersicht und viele Funktionen für die Kunden zu bieten hat. Zudem ist der Einstieg bei BTC schnell möglich, um direkt mit dem Handel anzufangen.

Welche Broker sind die besten für Bitcoin CFD Trading?

Bitcoin Trading Strategien

Ebenso bedeutend wie die Plattform ist der richtige Broker für den Handel mit Bitcoin. Über das Internet sind vor allem die Anbieter: eToro oder Plus500 (zu beachten ist, dass 76,4% der CFD-Konten im Einzelhandel Geld verlieren, genauere Informationen in der Seitenleiste), BDSwiss, Avatrade und Markets.com zu benennen. Hier können die Kunden auch 2021 wieder viele hochwertige Leistungen erwarten, die das Bitcoin-Trading vereinfachen. Besonders zu benennen sind Vorteile auf der Seite, kleine Mindestsummen für das Handeln und eine gute Regulierung.

Bitcoin CFDs bei Plus500 ansehen

6.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kann man Bitcoin Trading auch per App betreiben?

Die benannten Broker sind alle über digitale Webseiten verfügbar, entsprechend können diese zuerst einmal über jedes Smartphone/Tablet mit Internet aufgerufen werden. Ebenso bieten diese Anbieter aber auch die Möglichkeit eine App herunterzuladen. In diesem Fall erhalten die Kunden die Gleichen Möglichkeiten wie auf der Webseite und können somit einfach die gewünschte digitale Währung kaufen und Gewinne erhalten.

Muss man auf Gewinne aus dem Handel steuern zahlen?

Auf einen Gewinn, der durch die CFD erzielt wurde, fällt die sogenannte Abgeltungssteuer an. Diese muss mitunter vom privaten User selbst beim Finanzamt angemeldet werden. Anders sieht es beim einfachen Kauf und verkauft der Bitcoins aus. Wenn diese länger als ein Jahr gehalten wurden, bevor der verkauft durchgeführt wurde, sind die Gewinne steuerfrei.

Fazit – Wie gut ist das Handeln mit Bitcoins für die Trader?

Bei der Verwendung von dieser Währung, um durch das Bitcoin Trading von CFD möglicherweise Geld zu verdienen, können die Kunden einige Vorteile gegenüber Varianten wie Forex erwarten. Entsprechend verwundert es nicht, dass so viele Menschen ihre Zeit damit verbringen, die Bitcoints zu kaufen und wieder zu verkaufen. Wer sich dabei besonders am Anfang auf kleine Summen beschränkt, kann schnell in das Geschäft mit der Währung einsteigen.

Anschließend kann regelmäßig eine gute Rendite erwartet werden. Es ist aber auch wichtig, dass die Nutzer mit kleinen Rückschlägen umgehen können und auch dann nicht aufgeben, wenn einige Trades nicht erfolgreich waren.

Bitcoin CFDs bei Plus500 ansehen

6.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

FAQ – Fragen und Antworten zum Bitcoin Trading

Ist die Verwendung von Bitcoin legal?

Hierbei ist zu beachten, dass sich die Gerichtsstände je nach Land unterscheiden können. In Deutschland gibt es dabei kein Gerichtsurteil, durch welches die Verwendung von Bitcoin illegal werden würde. Anders sieht es zum Beispiel in Russland oder Argentinien aus. In diesen Ländern ist komplett die Verwendung von einer Fremdwährung illegal, unter die auch Bitcoin fällt. Vor dem Start von dem Handeln, sollte man sich aber dennoch mal über diese Finanzprodukte informieren, ob es denn keine Probleme damit gibt.

Ist die Verwendung von Bitcoin komplett virtuell/digital?

Hierbei handelt es sich zum jetzigen Zeitpunkt komplett nur um eine digitale Währung, die entsprechend nur aus virtuellen Zahlen besteht. Mit diesen kann eine Onlineüberweisung getätigt werden. Ebenso ist es aber auch mit den richtigen Zahlungsmöglichkeiten (Onlinebanking über das Handy) möglich, mit dieser Währung in Geschäften zu bezahlen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass die Währung sich nicht auflösen kann, nur weil diese virtuell ist. Vielmehr haben die Kunden immer zugriff auf ihr Geld.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um mit CFDs handeln zu können?

Die Trader müssen beim Bitcoin Trading auf jeden Fall die Volljährigkeit erreicht haben. Weiterhin ist es wichtig, dass die Kunden keine US-Bürger sein dürfen, entsprechend sinnvoll ist eine deutsche Staatsbürgerschaft. Die Investoren müssen sich diesbezüglich bei der Anmeldung von einem Konto verifizieren können. Ebenfalls ist noch zu beachten, dass die privaten Trader auf keinen Fall ein Geschäftskonto verwenden können.

Bitcoin CFDs bei Plus500 ansehen

6.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Andere Websites zum Thema:

  1. http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/spekulativ-krypto-trading-so-hebeln-und-shorten-sie-bitcoin-co-5817168
  2. https://www.reddit.com/r/Bitcoin/
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin
 
  • Bitcoin CFD Broker Empfehlung: Plus500

    Plus500 Bitcoin homepage

    Direkt zu Plus500 Bitcoin

    76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.